Neuen Eintrag für das Gästebuch verfassen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Felder, die mit * markiert sind, sind Pflichteinträge.
Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
39 Einträge
Dani aus Delmenhorst schrieb am 19. Juni 2018 um 22:47:
Liebes Orga-Team! Erst einmal Danke für die tolle Veranstaltung. Ich habe drei kleine Kritikpunkte, wovon ihr bei zweien gar nichts dafür könnt. Erstens war die Strecke gut beleuchtet, außer wenn man beim Kiosk eingebogen ist. Dadurch das vorher so viel Licht war, mussten wir quasi kurz blind im Dunkel tappen und einige sind auch da gestolpert. Und in der Nacht hätte der Übergabebereich vielleicht etwas mehr Licht vertragen. Zweitens das Wildpinkeln der Einzelläufer geht ja mal gar nicht. Jedes mal mussten alle durch den Gestank beim Kiosk durch. Das war so ätzend... Und drittens geht einem das Herumgehacke einiger Delmenhorster Teams echt auf den Geist. Jeder tut was er kann und da sollte man auch fair bleiben und nicht lästern oder irgendwen anfeinden.
Niklas aus Roth schrieb am 19. Juni 2018 um 15:17:
Hallo liebes Team, Vielen Dank für die rundum gelungene Veranstaltung! Erwartungen bei weitem nochmals übertroffen, viele nette Leute kennengelernt! Der einzigste Kritikpunkt meiner Meinung nach war ganz klar der Moderator mit dem Deutschland Trikot, denn ich muss sagen wenn man Stundenlang an ihm vorbeiläuft, wohlgemerkt als Einzelläufer und nicht ein einziges Mal Aufmerksamkeit von ihm bekommt, ich könnte auch ganz alleine an ihm vorbeilaufen, er hat mich angeschaut und sofort weggeguckt... Das hat meine Motivation als Neuking mit 22 Jahren im Ultralauf nicht grade gesteigert... das war schon sehr dreist von ihm.... Lg Niklas
Torsten Spiegelhalder aus Hamburg schrieb am 19. Juni 2018 um 15:13:
Liebe Organisatoren des Burginsellaufes, das war jetzt mein zweiter Start bei Euch. Manchmal verfliegt bei der Wiederholung eines tollen Ereignisses ja der Zauber des ersten Males sehr schnell. Das war hier definitiv nicht so. Ihr habt wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Herzlichen Dank! Ich komme auch zukünftig gern wieder. Herzliche Grüße Torsten
Heiko Greitschus-Kock aus Bothel schrieb am 19. Juni 2018 um 15:12:
Für die ganz Eiligen: https://my5.raceresult.com/100843/?lang=de Am 19.06. um 15.12 Uhr sind die ersten 27 Anmeldungen für 2019 drin Liebe Grüße Heiko
Christel Kunze aus Hamburg schrieb am 19. Juni 2018 um 7:26:
Danke für die super schöne Veranstaltung, es war alles perfekt organisiert, da macht das Laufen Spaß, freundliche Helfer, Feuerwerk und und und. Macht weiter so !!! DANKE
Hans Peter Mühl aus Feldkirch schrieb am 18. Juni 2018 um 20:31:
Zum ersten Mal teilgenommen und 100% begeistert: Tolle Organisation, Verpflegung und Betreuung vor Ort haben alle Erwartungen weit übertroffen !!!. Vielen Dank dass ihr in eurer Freizeit uns Läufern/Teilnehmern ein unvergesslich schönes in Erinnerung bleibendes Wochenende bereitet habt. Ps. an Wolfgang einen extra herzlichen Dank für die Einweisung bei unserer Ankunft. Liebe Grüße aus Österreich. Bis zum nächsten 24 Stunden Burginsel-Lauf. Hans Peter Mühl
Kerstin Wulff aus Berlin schrieb am 18. Juni 2018 um 19:04:
Liebes Orga-Team, mein Mann und ich waren zum ersten Mal bei euch. Unseren herzlichsten Dank an euch alle. Was ihr im Vorfeld und unserer Betreuung im Lauf geleistet habt ist einfach nur großartig. Die Verpflegung war der Hammer. Vergleichbares kenne ich nicht. Vielen lieben Dank für alles und dann sieht man sich im kommenden Jahr wieder. Herzlichst, Kerstin und Karsten Wulff
Björn Cordes aus Oldenburg schrieb am 18. Juni 2018 um 16:27:
Hallo liebe Leute. Erst einmal vielen Dank an die lieben Leute im Verpflegungswagen und den Nudelkoch und die Helfer rund um die Veranstaltung. Ihr habt einen wirklich tollen "Job" gemacht. Ich habe während meines Tiefpunkts in der Nacht immer von eurer guten Laune gezehrt. Es war eine tolle Erfahrung in Delmenhorst dabei sein zu dürfen. Die Ausleuchtung der Strecke war toll. Und die Länge der Runden war auch super. Wobei ich im Vorfeld dachte.... Oh Sch... nur im Kreis rennen.😂.Ab und zu war es natürlich eng mit den super schnellen Staffelläufern. Die total heiß auf schnelle Runden.... Wir als Einzelläufer am Ende unserer Kräfte. Das passte manchmal nich zusammen 😉. Aber nichts desto trotz haben wir alle uns doch super arrangiert. Ich habe sehr viele nette Leute kennengelernt und super intensive Gespräche geführt. Zusammen gelacht und zusammen gelitten.Vielen Dank auch an die tolle Moderation und die Musiker der Bands. Wenn ich nochmal einen Ultra laufen sollte...... Leute.... dann in Delmenhorst. Versprochen 😚
Heiko Greitschus-Kock aus Bothel schrieb am 18. Juni 2018 um 10:45:
Liebes Orgateam, ihr habt wieder eine sensationelle Veranstaltung auf den Weg gebracht. Das war grandios. Die Strecke war gut ausgeleuchtet und potentielle Pfützen extra mit Splitt aufgestreut🤗. Wahnsinn wir ihr die Messlatte für 24 Std Läufe jedes Jahr immer höher hängt. Da kommt keiner mehr ran. Kritik habe ich an einer Vielzahl an Einzelläufer zu richten: Alle Büsche und Bäume sind gross genug. Die müssen nicht gedüngt werden. Es gibt Toilettenwagen. Die 2 Minuten Zeitersparnis sind lächerlich. Lasst das Wildpinkeln sein. Auch ich wurde von so vielen Staffelläufern angeraunzt und wer weiss wie oft angestossen..... nächstes Jahr mache ich mir Stachelhalsbänder an die Oberarme 😛 Cc Regina: als Einzelläuferin hast du genug vegane Köstlichkeiten 🤣
Regina aus Bremen schrieb am 18. Juni 2018 um 10:05:
Liebes 24 h Lauf Team, das war eine ganz tolle Veranstaltung. Ich war als Teamläuferin da und nächstes Jahr wollen mein Mann und ich als Einzelläufer starten. Ich bin begeistert von dem Engagement der Ehrenamtlichen. Danke für alles. LG Regina PS: Könnt ihr bei der Verflegung 2019 auch etwas Veganes anbieten? Das wäre toll. Alleine in unserem Team waren wir schon 3 Veganer_innen 🙂
Jeannette Schöndube aus Wilhelmshaven schrieb am 18. Juni 2018 um 8:30:
Liebes Orga-Team, vielen Dank für diese wundervolle Veranstaltung. Es ist immer wieder ein Erlebnis, bei euch laufen zu dürfen. Vielen Dank auch an die Einzelläufer-Mitstreiter und deren Betreuer. Es ist nicht selbstverständlich, von deren Seite Hilfe und Unterstützung zu bekommen. Allerdings habe ich einen kleine Kritikpunkt an einige Staffelteilnehmer. Ich habe absolutes Verständnis für den Teamgeist, aber als Einzelläufer (wie jedes Jahr) von hinten angebrüllt zu werden ist auf Dauer doch "etwas lästig". Aus deren Reihen zu meinem Sohn zu sagen, er möchte bitte das Kostüm ausziehen da es lächerlich sei, hat den Sinn und Spaß von einer sportlichen Veranstaltung nicht verstanden. Die Nichtteilnahme an der Siegerehrung hat einfach damit zu tun, das ich gerne immer sofort nach Hause möchte um zur Ruhe zu kommen. Ich wünsche allen Mitwirkenden sei es Orga-Team oder Läufer eine gute Erholung. Bis zum nächsten Mal.
Thomas Behrens aus Hannover schrieb am 17. Juni 2018 um 22:10:
Liebe Orga, vielen Dank einmal mehr für eine Superveranstaltung! Ich konnte an der Siegerehrung (so häufig komme ich nicht auf ein Treppchen) leider nicht teilnehmen - ich möchte Sie wissen lassen, dass das keinesfalls mangelnder Respekt ist, sondern einfach daran lag, dass mein Mietwagen defekt war und ich mich darum umgehend zu kümmern hatte. Viel lieber hätte ich mit Ihnen gefeiert - vielleicht ja wieder 2019. Allerbeste Grüße, Thomas Behrens
Stefan Kiel aus Delmenhorst schrieb am 17. Juni 2018 um 20:05:
Liebes Orgateam, die Roadrunner/Racebooker haben auch bei der vierzehnten Teilnahme am Burginsellauf nichts auszusetzen! Wie ihr jedes Jahr dieses großartige Laufevent auf die Beine stellt und es schafft trotzdem eine familiäre Atmosphäre zu erhalten nötigt uns den größten Respekt ab! Vielen Dank auch an die vielen Läufer mit den wir immer wieder netten Kontakt hatten, so macht das Spaß und wird nie langweilig! Bis 2019!!!
Heino Krüger aus 26789 Leer (Ostfriesland) schrieb am 17. Juni 2018 um 17:59:
Na ihr, alles überstanden ? Ich habe es überstanden. Bin aber auch "fast" platt. 24 Stunden, wenige Stunden Schlaf, Anfahrt und Rückfahrt von und nach Ostfriesland, eine Menschenmenge an BesucherInnen, TeilnehmerInnen, Orga-Team vom Feinsten, Organisation vom Feinsten, Versorgung für alle vom Feinsten, eine absolut durchdachte Veranstaltung, Musik vom Feinsten... Läuferherz was willst du mehr ?
TEAM P aus Delmenhorst schrieb am 8. Juni 2018 um 14:50:
Liebe Läufer und Läuferinnen, das Team P sorgt erstmalig für besonderes Aufsehen - lasst Euch überraschen.
Ingo Evers aus Bremen schrieb am 22. Juni 2017 um 18:08:
Liebes Orgateam, ich möchte mich in verschärfter Form für diese außergewöhnlich gute Veranstaltung bedanken. Es ist einfach Klasse, wie ihr alle einen Super Job macht, damit wir hier laufen können. An der Verpflegung gibt es aus meiner Sicht überhaupt nix zu bemängeln. Toll was hier alles an Getränken und Essen in 24h gereicht wird. Danke hierfür! Die u.a. Punkte möchte ich nicht wiederholen, hätte aber einen Punkt, deren Realisierung geprüft werden könnte. Toll wäre es, wenn auf der Strecke eine Erfrischungsmöglichkeit mit Wasser eingerichtet werden könnte. Da es sehr schwül war und im Juni auch warme Temperaturen herrschen. Im Gespräch mit anderen Läufern, hätten diese sich auch solch eine Möglichkeit der Erfrischung gewünscht. Das soll aber nicht diese Klasse Veranstaltung schmälern!! Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder teilnehmen kann. Bis dahin viel Spass und große Freude bei der Vorbereitung für 2018. Liebe Grüße Ingo.
Heiko Greitschus-Kock aus Bothel schrieb am 22. Juni 2017 um 13:51:
Liebes Orgateam, einfach klasse. Ihr habt tolle Arbeit geleistet und die "Kleinigkeiten" schmälern nicht euren Erfolg. Jetzt mal ehrlich, die Pfütze haben wir doch gut trocken gelaufen 🙂 Und jeder Läufer hat auch so etwas wie eine Stirnlampe. Wem es zu dunkel ist, setzt sie halt auf. 1.200 m können nicht voll ausgeleuchtet werden, da muss man auch an die Eigenverantwortung denken. Ich freue mich auf 2018. Liebe Grüße Heiko
Birgit vom Orga-Team schrieb am 20. Juni 2017 um 12:03:
Liebe Läuferinnen und Läufer, wir vom Orga-Team freuen uns natürlich sehr über die überaus positiven Rückmeldungen zu unserem diesjährigen 24-Stunden Burginsellauf. Nicht zuletzt durch das wunderbare Wetter und die super Stimmung auf und an der Strecke war auch für uns diese 14. Auflage unseres Laufs ein besonders schönes und beeindruckendes Erlebnis. Trotz aller Planungen, Vorbereitungen und Organisation kommt es bei solch einem großen Event doch immer noch zu (kleineren) unvorhersehbaren Ereignissen, die uns hoffentlich nachgesehen werden und aus denen wir natürlich weiter lernen. Da sind uns eure Hinweise und Vorschläge eine große Hilfe. So ließ uns in diesem Jahr die Warmwasserheizung für die Duschen in der Turnhalle im Stich. Unser Dank gilt dem Hausmeister, der es schaffte am Sonntagmorgen einen Techniker für die Instandsetzung zu finden, so dass unsere Läufer dann noch geduscht ihren Heimweg antreten konnten. Auch werden wir im nächsten Jahr die Beleuchtung und den Zustand der Strecke noch ein wenig genauer betrachten und auch diese weiter optimieren. Ebenso haben wir euren Wunsch verstanden, die Ergebnisse auf den Monitoren nach Zielschluss noch analysieren zu können. Dafür müsst ihr uns dann aber versprechen, zur Siegerehrung noch anwesend zu sein und alle Teilnehmer für ihre hervorragenden Leistungen mit zu feiern. Wir hoffen, ihr habt euch zwischenzeitlich von den Strapazen gut erholt und freuen uns darauf, alle am 16.06.2018 beim Startschuss zur 15. Auflage des Burginsellaufs in Delmenhorst wiederzusehen. Bis dahin bleibt gesund! Euer Orga-Team 24-Stunden Burginsellauf
Bukhard Widera aus Lienen / TV Lengerich schrieb am 20. Juni 2017 um 10:14:
Liebes Orgateam und ihr lieben vielen Helfer, ein ganz dickes Lob für eure Leistung. Was ihr auf die Beine gestellt habt ist fantastisch. Ein unglaublicher Aufwand, eine unglaubliche Energie die ihr investiert habt und ein absolut gelungenes Fest. Herzlichen Glückwunsch, auch allen anderen Teilnehmern und Staffeln und deren Helfer und Betreuer. Vielen Dank für den freundlichen Empfang und tolle Unterstützung. Bei einem solch großen und langen Event gibt es immer Kleinigkeiten die nicht zu 100% Laufen, dafür habe ich volles Verständnis, und so bitte ich nachfolgende Punkte nicht als Kritik zu verstehen, sondern als Hinweis und Anregung, wo vielleicht im nächsten Jahr geringfügig nachgebessert werden könnte: Ich stimme einigen Gästebuchschreibern zu, ja es gab ein paar wenige dunkle Abschnitte in der Nacht, wo etwas mehr Licht geholfen hätte. Nach mehr als 100 km tut es weh in den Beinen, wenn du nicht sauber auftreten kannst, wenn du den Untergrund nicht erkennst. Mir erschien auch der Untergrund etwas unruhiger und welliger zu sein, als letztes Jahr. Insbesondere die finale Pfütze links kurz vor der Pflasterung hatte schon letztes Jahr "behindert". Euer Rahmenprogramm mit Musik und Co war Spitze, ich hätte mir etwas mehr Lautstärke gewünscht, damit ich es weiter hinten auch noch hören kann. Ganz dickes Lob an den DJ, klasse Musik, das hat mir gefallen, nur nächstes Jahr bitte 1000W mehr am Start! Für einen Stromausfall kann man nichts, das ist Pech. Allerdings habt ihr den Liveticker im Internet auch dieses Jahr wieder, noch vor Beendingung der 24h,abgestellt. Für die Freunde daheim ist das eine unglaubliche Pein, das muss doch nicht sein! Ansonsten war alles fein, und Danke, dass ihr die erste Stufe zum Treppchen habt gemacht so klein. Lieben Gruß, Burkhard
Rudi Hanisch aus Delmenhorst schrieb am 20. Juni 2017 um 9:36:
Super gelaufen 13 mal in meiner Heimatstadt. Doch eine Frage bleibt: Was war mit der Bildschirmanzeige ? Beim ersten mal soll es ein Stromausfall gewesen sein. Beim 2ten mal wurde den Betrachtern gesagt: Dadurch will man die Spannung in der letzten Stunde erhöhen. Warum wurde dann schon abgebaut, trotz noch laufender Veranstaltung ? So etwas wirft ein Schatten auf das Messteam. Hier sollte der LC93 etwas dazu sagen. Ehrlichkeit ist das oberste Gut im Sport. Alles Andere war super. Gruß an Alle, Rudi